WILLKOMMEN BEI GNOM, GRUPPE FÜR NEUE MUSIK BADEN

Die nächste Veranstaltung findet am 27. Oktober statt.




Freitag, 27. Oktober 2017, Historisches Museum Baden, 20 Uhr
Historisches Museum, Wettingerstrasse 2, 5400 Baden

Solo 4 – Ivana Pristašovà, Violine


Werke von Georg Friedrich Haas, Thomas Wally (UA), und Salvatore Sciarrino


Ivana Pristašovà


Das Konzertprogramm von Ivana Pristašovà setzt einen Fokus auf österreichische
Komponisten. Neben Georg Friedrich Haas, dessen Werke fester Bestandteil des zeit-
genössischen Repertoires sind, kommt ein neues Werk des jungen Wiener Komponisten
Thomas Wally zu Gehör. Thomas Wally, selbst ein hervorragender Geiger, ist ein äusserst
begabter Komponist, der mit seinen komplexen Partituren immer wieder aufhorchen lässt. Er
hat für Ivana Pristašovà ein neues Werk komponiert, das bei GNOM im Historischen Museum
zur Uraufführung gelangen wird. Im zweiten Teil des Programms erklingt ein Meilenstein der
Geigenliteratur, die Sei Capricci von Salvatore Sciarrino.

Ivana Pristašovà ist eine in ganz Europa gefragte Solistin und Kammermusikerin. In ihrem
Geburtsort Bratislava, Slowakei, erhielt sie ihren ersten Violinunterricht im Alter von sieben
Jahren. Ihr Violinstudium absolvierte sie am Konservatorium in Bratislava sowie an der
Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Prof. Michael Frischenschlager und
Frau Prof. Eugenia Tchougaeva.
Ivana Pristašovà war Konzertmeisterin der „Kammersolisten Bratislava“ und konzertierte mit
dem „Klangforum Wien“ an allen grossen Festivals Europas. Heute ist sie Mitglied des „PHACE
contemporary music“ in Wien und des "Mondrian Ensemble Basel", leitet eine Violinklasse am
Konservatorium in Innsbruck und lebt im Kanton Aargau.
Es freut uns, diese Ausnahmegeigerin dem hiesigen Publikum in einem Solorezital vorstellen
zu dürfen!



Eintritt: CHF 25.- / 15.- (ermässigt)
Kein Vorverkauf